Die Höhlen des Herrn Pliksburg

Am Nachmittag fahren die beste Ehefrau von allen und ich auf den Rosenstein, um uns ein bisschen virenfreie Luft zu verschaffen und dabei einen kleinen Beitrag zur Höhlenkunde zu leisten. In der Nähe der Waldschenke schlagen wir uns ins Gebüsch und nach einer kurzen Suche finden wir den mittlerweile ziemlich verwilderten Abstieg zur Oberen Pliksburggrotte.

Ich achte inzwischen strikt darauf, den Höhlennamen mit einfachem „k“ zu schreiben, obwohl man in der Literatur die Varianten Plicksburggrotte und Pliksburggrotte findet. Erstere ist definitiv falsch, denn der Namenspatron der Höhle war der Apotheker Ernst Pliksburg und dessen Name muss nun einmal ohne „c“ auskommen.

Während vor dem Eingang gleich zwei GPS-Empfänger vor sich hin protokollieren (am Fuß von nordwärts gerichteten Felswänden ist das immer so ein Problem mit dem Signal), machen wir in der Höhle Fotos.

Obere Pliksburggrotte
Obere Pliksburggrotte

Ich schaue mir auch die Geologie nochmals an, bevor wir auf dem rutschigen Pfad zur etwa 30 m weiter westlich und etwas tiefer gelegenen Unteren Pliksburggrotte absteigen. Auch hier lasse ich die Logger mitlaufen, während wir Fotos aufnehmen.

Untere Pliksburggrotte
Untere Pliksburggrotte

Leider ruft nun die Pflicht und wir treten den Weg nach Hause an.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.