Warmluftcheck

Heute morgen treffen sich Bernd, Okvin und ich uns an dem bekannten Parkplatz bei Weißenstein. Mit nur einem Auto geht es weiter zum …

Ein kurzer Marsch bringt uns zum Fetzerschacht. Wir stellen fest, dass in letzter Zeit jemand in der Höhle gewesen sein muss, denn die Holzteile im Eingang liegen anders da. Ob der örtliche Altmännerclub sich tatsächlich getraut hat? Wir zücken die Fluke Wärmebildkamera und machen uns auf die Suche nach warmen Luftaustritten. Obwohl die Temperatur außen nur bei 3° liegt, ist wohl der Temperaturunterschied im Vergleich zu innen nicht groß genug. Richtig ausblasen tut die Luft nirgends.

Wir wandern weiter zum Geisterloch. Dort machen wir ein paar weitere IR-Aufnahmen. Der Eingang hebt sich im Wärmebild als roter Fleck von der Umgebung ab. Die Höhlenluft ist wärmer als die abgekühlten Felsen rund um den Eingang.IR001737

Nach dieser Aktion spazieren wir zum Auto zurück und treten den Heimweg an.