Man spricht Deutsch

Vor kurzem habe ich die grafische Oberfläche des Vermessungsprogramms Therion fast komplett auf Deutsch übersetzt. Einer der Programmautoren hat den Eingang meiner Änderung inzwischen bestätigt. Man kann davon ausgehen, dass eine der kommenden (Entwickler-) Versionen schon bald mit dem Anwender auf Wunsch deutsch „reden“ wird.

4 Kommentare zu „Man spricht Deutsch“

  1. Hi Roger,
    das hört sich ja sehr gut an, war sicher ne Fleißaufgabe.
    Arbeitest Du viel mit Therion? Ich hatte es vor einiger Zeit mal versucht, bin aber von der nicht wirklich bedienerfreundlichen Oberfläche und Vorgehensweise abgeschreckt worden. Die grundsätzlichen Möglichkeiten finde ich aber sehr spannend.
    Gruß
    Thilo

  2. Hallo Thilo,

    meine ersten Gehversuche mit Therion waren 2006. Seither habe ich div. kleine Höhlen damit ausgearbeitet. Trotzdem muss ich heute noch immer wieder ins Handbuch schauen, weil ich mir die zahlreichen Optionen nicht alle merken kann. Jedoch lohnt es sich m. E., diese Hürde zu nehmen. Sind die Daten erst einmal im Rechner, kann man z. B. die einzelnen Höhlen eines Gebiets zu einem Atlas zusammenfügen, als 3D-Modell ausgeben usw., ohne eine extra Linie zeichnen zu müssen.

    Roger

  3. Hi Roger,
    wir hatten in der Arge Blaukarst vor vielleicht 2 Jahren ein kleines Seminar zum Thema Therion, Jürgen Bohnert mühte sich damals ab, einigen Interessierten das Programm näher zu bringen, war aber nicht wirklich erfolgreich.
    Könntest Du dir denn vorstellen, bei einem weiteren derartigen Workshop mitzuwirken? Es gibt diesen Workshop erstmal nur in meiner Phantasie, aber ich könnte mir vorstellen, dass sowas im Sommer möglich sein könnte. Schließlich gehts in der Seligengrundhöhle grad ab …
    Gruß Thilo

Kommentarfunktion geschlossen.