Software

Auf dieser Seite werden diverse Computerprogramme vorgestellt, die bei der Höhlenvermessung sowie für geowissenschaftliche Arbeiten von Nutzen sein können. Jedem Programm ist eine kurze Beschreibung beigefügt, damit Sie sich einen ersten Eindruck davon verschaffen können, bevor Sie einen Download vornehmen. Am Schluss der Beschreibung folgt in der Regel ein Link zur Homepage des Original- Programmautors, wo die genauen Details nachgelesen werden können, was Ihnen den Vorteil verschafft, dass diese Angaben aus erster Hand stammen.

Wir haben auf diese Seite nach Möglichkeit nur Software aufgenommen, die von uns getestet wurde und von der wir wissen, dass sie läuft und etwas taugt. Uns stehen für diese Tests jedoch nur IBM- kompatible PCs zur Verfügung, weshalb bisher mit einer Ausnahme nur Software für Windows und Linux auf dieser Seite erscheint. Wir sind aber davon überzeugt, dass es auch auf den anderen Rechnerplattformen sehr gute Programme gibt und deshalb bitten wir alle interessierten Höhlenforscher, uns Testberichte und Hinweise zu senden! Wenn Sie in dieser Liste etwas vermissen, schicken Sie mir bitte eine E-Mail!


CaveRender

CaveRender ist ein deutsches Programm für Windows, dessen Oberfläche von hoher Professionalität zeugt und eine recht intuitive Bedienung erlaubt. Ein Messdateneditor ist vorhanden. Der Schwerpunkt liegt auf den vielseitigen Visualisierungsmöglichkeiten des erfassten Höhlensystems: Nicht nur Grund- und Aufriss sind realisierbar, auch Längsschnitte, Perspektivprojektionen (Blockbilder) und räumliche Ansichten (mittels Rot-Grün-Brille) können dargestellt werden. Die Geschwindigkeit des Grafikaufbaus ist bestechend. Weitere Merkmale sind die leistungsfähige Ebenentechnik, Erstellung von Arbeitsmappen, Arbeiten mit Teilblättern. Außerdem verfügt das Programm nun über Exportfilter für Standard-Dateiformate wie z. B. AutoCAD DXF. Deutsch

Und hier geht es zu Jochen Hartigs CaveRender-Homepage.


Compass

Compass wurde in den USA für Windows entwickelt. Glanzstück ist der leistungsstarke Editor für die Vermessungsdaten, der vom Benutzer nahezu uneingeschränkt konfiguriert werden kann (Maßeinheiten, Reihenfolge der Einträge, Systemeinstellungen, Bildschirmdarstellung, automatische Unterstützung der Messpunktnumerierung …) sowie die einfache Verwaltung komplexer Datensätze erlaubt. Grund- und Aufriss können dargestellt und die Projektionsebenen in beliebige Raumlage rotiert werden. Compass unterstützt auch die Darstellung des Höhlenwandverlaufs durch Polygone, Splines und Zylinder. Compass kann auch echte Perspektivansichten und Dreitafelprojektionen erzeugen und Stereobilder ausgeben- auch bei aktiver Darstellung der Wandverläufe! Auch die Einbindung von Hintergrundbildern und digitalisierten Karten ist möglich. Die Erstellung und Verwaltung von Teilblättern ist genial einfach und komfortabel und lässt kaum Wünsche offen. Compass weist außerdem eine Datenbankschnittstelle auf und verfügt über zahlreiche nützliche Tools (z.B. Konvertierprogramm für AutoCAD DXF, Statistikprogramm, Importfilter…).
Ideal für sehr große oder komplexe Höhlensysteme! Englisch

Link zur Compass-Homepage.


Cybertopo

Cybertopo ist die Arbeit des französischen Höfo Eric Sibert, der mit diesem Programm eine nützliche und kompakte Anwendung geschaffen hat. Die Software kommt mit einem integrierten Dateneditor, der nach Belieben eingerichtet werden kann und somit den Angewohnheiten des jeweiligen Benutzers entgegen kommt. Über Schaltflächen in der Symbolleiste kann die Höhle dann bequem als Plan, Aufriss oder in der Perspektivprojektion dargestellt werden. Auch ein 3D-Modus in Kombination mit einer Rot-Grün- Brille ist möglich. Die Höhle kann am Bildschirm mit der Maus in Echtzeit gedreht werden, leider wird die jeweilige Projektionsrichtung aber nicht mit angezeigt, die über ein Kontextmenü abgerufen werden muss (rechte Maustaste). Ganz sinnvoll ist die Methode, dass per Klick auf die Messstrecke sofort nähere Angaben zu dem gewählten Zug in der Statuszeile eingeblendet werden. Der Maßstab für den Ausdruck kann komfortabel per Pulldown-Menü ausgewählt werden.
Die Entwicklung des Programms scheint inzwischen zum Stillstand gekommen zu sein. Französisch

Link zur Homepage von Cybertopo.


Survex

Survex ist eine Programmsammlung aus England, die sowohl multilingual als auch multiplattformfähig ist: Die Datenausgabe auf dem Bildschirm und in den Dateien kann durch einen entsprechenden Befehl auf Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch oder Spanisch umgestellt werden. Außerdem ist es in Versionen für Windows, Linux/Unix und den Mac verfügbar. Die drei wichtigsten Teile der Programmsammlung sind “cavern” (Modul für die Berechnung der Messdaten), “aven” (Darstellung des Messzuges auf dem Bildschirm) und die Druckertreiber. Survex ist sehr schnell und die Plandarstellung unter aven lässt sich ruck- und flimmerfrei rotieren. Die Fehlerausgleichsroutinen von Survex sind sehr ausgeklügelt. Die Druckertreiber warten mit einer automatischen Teilblattzerlegung auf, falls der Plan nicht auf ein Blatt Papier passt. Das ist zugleich einer der Schwachpunkte des Programms, der Seitenumbruch kann nicht manuell beeinflusst werden. Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch

Link zur Survex-Homepage.


Therion

Therion ist ein quelloffenes Programmpaket für Windows, Linux und Mac, das den gesamten Prozess der Höhlenplanerstellung unter einem Dach abbildet. Sowohl das Durchrechnen der Messdaten als auch die Reinzeichnung des Höhlenplans geschieht innerhalb von Therion; Zusatzprogramme werden nicht benötigt. Das Programm ist sehr komplex und dürfte Computerlaien in den Wahnsinn treiben. Trotzdem lohnt es sich, sich mit Therion zu beschäftigen. Die Qualität der resultierenden Höhlenpläne ist bestechend. Deutsch, Englisch, Slowakisch, Spanisch

Mehr dazu auf der Therion-Webseite.


Toporobot

Toporobot ist ein Macintosh-Programm, das aus der Schweiz stammt und in verschiedenen Sprachen verfügbar ist. Es galt lange Zeit als technischer Maßstab für Vermessungssoftware. Toporobot basiert auf dem gleichnamigen Vermessungsskript, das die sichere Benennung von Messpunkten auch in komplexen Systemen gestattet. Es besitzt einen integrierten Editor. Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch

Weitere Informationen auf der Toporobot-Homepage in der Schweiz.


Visual Topo

Visual Topo stammt aus Frankreich. Es bringt obendrein auch noch ein Konvertierprogramm mit, mit dem sich die in den verschiedenen Ländern üblichen Koordinatensysteme umrechnen lassen. Die Eingabemaske für die Daten gleicht dem Rechenblatt einer Tabellenkalkulation und gestaltet sich somit sehr übersichtlich, wobei die Einträge zusätzlich farbig gegliedert sind. Visual Topo unterstützt die gängigen Maßeinheiten und Messinstrumente, kann auf Wunsch den Höhleneingang in das amtliche Koordinatennetz einbinden, berücksichtigt die Genauigkeit der Messgeräte und erlaubt sehr schnelle Perspektivansichten. Catalan, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Spanisch

Mehr darüber gibt es auf der Homepage von Visual Topo.


Walls

Walls ist ein Programm für Windows aus den USA, das mit interessanten Features aufwarten kann. Seine Besonderheit ist, dass es die durchgerechneten Vermessungsdaten an handelsübliche Grafikprogramme wie Adobe Illustrator übergeben kann. In dem Grafikprogramm erfolgt dann die Reinzeichnung des Höhlenplans. Diese Reinzeichnung kann jederzeit wieder in Walls importiert und um neue Daten ergänzt werden, ohne dass die schon gezeichneten Höhlenteile verloren gehen. Englisch

Mehr darüber gibt es auf der Homepage von Walls.


Winkarst

WinKarst ist ein in den USA populäres Programm. Der Messzug kann sowohl als Grund- als auch als Aufriss und als Perspektivprojektion angezeigt werden; der Höhlenwandverlauf wird über Polygone schematisiert. Das Programm wartet mit etlichen interessanten Funktionen auf, z.B. können einzelne Höhlenteile blitzschnell markiert und farbig hervorgehoben und Pläne bequem skaliert und justiert werden. Englisch

Weitere Informationen auf der WinKarst-Homepage in den USA.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>